Social Media Marketing (Corina Pahrmann, Katja Kupka)

Nimmt Leser „an die Hand“ – verständliches und kompetentes Nachschlagewerk

Mich hat schon immer interessiert, wie man die Sozialen Medien am besten nutzen kann, sei es privat als auch geschäftlich. Da gerade im engen Familienkreis über eine Selbstständigkeit nachgedacht wird, habe ich dieses Buch ganz besonders intensiv gelesen.

Beschreibung des Buches:
„Social Media Marketing“ ist 2019 von Corina Pahrmann und Katja Kupka im O’Reilly Verlag in der 5. Auflage erschienen. Das Buch hat 648 Seiten.

Kurze Zusammenfassung:
In 15 Kapiteln und Interview-Beiträgen von Speziallisten werden u.a. die Einführung in Social Media Marketing, Strategieentwicklungen, Kommunikation durch Blogs und Podcasts, Facebook, Twitter, Instagram und weitere Soziale Netzwerke, Bilder im Social Media Marketing sowie Rechtliche Aspekte dargestellt. Am Ende folgen ein Index sowie die Vorstellung der einzelnen Interview-Partner.

Mein Leseeindruck:
Das Buch ist verständlich geschrieben und so abwechslungsreich aufgebaut, dass man sich hier tatsächlich von Seite zu Seite vorarbeiten kann.

Normalerweise picke ich mir bei Fachbüchern meist die für mich interessantesten Kapitel heraus. Bei diesem Buch bin ich tatsächlich chronologisch vorgegangen. Ich habe mich tatsächlich von Seite zu Seite „durchgearbeitet“, mir Sachverhalte angelesen und manches gleich ausprobiert.

Der Aufbau des Buches ist für mein Empfinden gelungen. Ein angenehmer Sprachstil, Absätze aufgelockert durch Foto-/Bildbeispiele, Merkkästchen mit roten Überschriften, Hinweisen am Rand, die Tipps und Definitionen beinhalten, Schritt für Schritt Erklärungen.

Die zahlreichen, anschaulichen Beispiele aus den einzelnen Social Media Kanälen sind sehr gut ausgewählt, so dass man hier tolle Vorbilder/Vorschläge für einen eigenen Auftritt bekommt.

Vor- als auch Nachteile einzelner Vorgehensweisen werden besprochen und verständlich dargelegt.

Besonders gelungen finde ich, dass in diesem Buch viele Fachbegriffe erst erläutert und nicht alle als bekannt vorausgesetzt werden. Gerade wenn es um den Einstieg zu den einzelnen Plattformen geht, da kennt man manchmal dann doch nicht alle gängigen Begriffe.

Ganz besonders interessant und wichtig finde ich das Kapitel „Rechtliche Aspekte beim Social Media Marketing“, Dr. jur. Thomas Schwenke gibt hier einen ausführlichen Überblick, was man alles bei einem eigenen Auftritt im Social Media Raum beachten muss.

Fazit:
Den Autorinnen ist es gelungen, dass man sich mit diesem Buch wirklich „an die Hand genommen“ fühlt. Man bekommt das komplette Rüstzeug für einen guten Social Media Auftritt und hat mit dem Buch geballte Kompetenz in der Hand.
Für manch einen kann es auch einfach als Nachschlagewerk bei Fragen/Problemen für einen gelungenen Social Media Auftritt dienen.

Bewertung: ***** von *****

Werbung

Meine wundervolle Buchhandlung (Petra Hartlieb)

Wer Bücher mag – wird dieses Buch lieben

P1030942

Mich hat „Meine wundervolle Buchhandlung“ in einer Schaufensterauslage mit seinem schön gestalteten Buchtitel neugierig gemacht. Ich liebe Bücher, kann darin stundenlang versinken. An keiner Buchhandlung kann ich vorbeigehen, deshalb musste ich dieses Buch unbedingt lesen.

Beschreibung des Buches:
Das Buch „Meine wundervolle Buchhandlung“ von Petra Hartlieb ist im DuMont-Verlag als Hardcover-Buch erschienen. Es hat 208 Seiten. Ein wunderschön gestalteter Schutzumschlag ziert das Buch. Auf dem Titelbild ist eine „lebendige“ Buchhandlung gezeichnet. Mehrere Personen scheinen sich lebhaft mit Büchern zu beschäftigen bzw. miteinander zu unterhalten. Die Buchhandlung hat etwas Altertümliches, sieht aber trotzdem gemütlich aus. Auf der Rückseite sieht man eine Frau in einem Topf rührend ebenfalls in der Buchhandlung, selbst ein Hund scheint sich hier wohlzufühlen…. Es macht den Eindruck als spiele sich das ganze Leben dort ab.

Die Autorin Petra Hartlieb war Pressereferentin und Buchkritikerin bevor sie mit ihrem Mann eine kleine Buchhandlung in Wien übernahm und später auch Autorin geworden ist.

Kurze Zusammenfassung:
Was macht man, wenn man Bücher liebt und die Möglichkeit hat eine Buchhandlung in seiner Heimat zu übernehmen? Man kauft sie und zieht unter ihr Dach. Petra Hartlieb hat das vor zehn Jahren gemacht. Zusammen mit ihrem Mann und ihren beiden Kinder zieht sie von Hamburg nach Wien, beide geben ihre Festanstellungen auf und lassen in Deutschland alles hinter sich. In diesem Buch beschreibt sie die ersten Jahre ihres neuen Lebens als Buchhändlerin und Geschäftsfrau mit allen Facetten.

Mein Leseeindruck:
Dieses Buch hat mich von Anfang an fasziniert. Eine eigene Buchhandlung – das hörte sich für mich zunächst wie ein Traum an, doch was alles dahintersteckt, das erzählt Petra Hartlieb sehr liebevoll, aber schonungslos. Ihr neues Leben mit all der Verantwortung für die Familie und ihrer Angestellten, die vielen Freunde, die mit Unterstützung nicht geizten, die netten Nachbarn und Kunden, die zu engen Vertrauten und Helfern im Netzwerk werden, das man als Familie braucht, insbesondere, wenn man sich für die Selbstständigkeit entschieden und Kinder hat.

Beim Lesen konnte ich mich so richtig in die Stadt Wien versetzen. Mir kam es vor, als würde die Autorin mir ihre Geschichte im Wiener Dialekt erzählen, sie kann ihre Heimat nicht verleugnen. Besonders aufgefallen ist mir das, wenn sie von ihrer jüngeren Tochter erzählt. Dann nennt sie nie den Namen, sie spricht immer nur von „dem Kind“. Aber all das macht dieses Buch aus, es wirkt authentisch.

Auch die Buchhandlung mit ihren so unterschiedlichen Besuchern kann ich mir richtig gut vorstellen und mich hineinversetzen in die Leidenschaft der Autorin besonders in der Weihnachtszeit fast rund um die Uhr arbeiten zu müssen, damit alle Kunden rechtzeitig ihre Geschenke abholen können und es für alle ein schönes Weihnachtsfest gibt. Die unterschiedlichen Kunden und ihre Bedürfnisse, die kleinen Geschichten um besondere Vorkommnisse und Personen machen das ganze Buch absolut lesenswert.

Fazit:
Das Buch zeigt einem eines: Lebe Deinen Traum, es kann gelingen, wenn Du mit Leidenschaft an die Sache gehst, an Dich glaubst und mit Unterstützung von lieben Freunden rechnen kannst. Du brauchst ein Netzwerk!

Außerdem zeigt es, dass die klassische Buchhandlung nicht gestorben ist, allen Unkenrufen zum Trotz. Es bleibt zu hoffen, dass es immer Buchhandlungen wie diese geben wird, die mit ihrem Charme, der Leidenschaft der Buchhändler und mit ganz vielen verschiedenen Kunden das Leben einer Stadt bereichern und die immer wieder ihre Türen öffnen.

Die Autorin betreibt nun übrigens eine zweite Buchhandlung in Wien. Auf ihrer Internetseite gibt es einen schönen kleinen Film von ihr und des „Familienbetriebes“. Sehr sehenswert.

Ein liebevoll gestaltetes Buch zum Hineintauchen in die Welt der Bücher für alle Buchfans!

Bewertung: *****