Das Geheimnis der Psyche (Leon Windscheid)

Die menschliche Psyche unterhaltsam erklärt

Ab und an schaue ich „Wer wird Millionär?“, allerdings habe ich den Autor Leon Windscheid leider nicht bei seinem Millionengewinn live im Fernsehen schauen können. Ich habe mir aber hinterher einzelne Szenen angeschaut und fand seinen Weg zur Millionenfrage sympathisch, auf ein Ziel gerichtet (Schiffskauf für seine Eventagentur, hierfür benötigte er 300.000 Euro) und mit dem entsprechenden Erfolg gekrönt sehr faszinierend.

Beschreibung des Buches:
Das Titelbild und der Titel dieses Buches macht neugierig. Wer möchte nicht das Geheimnis der Psyche kennen und in gewissen Situationen gekonnt sicher auftreten, um sein Ziel zu erreichen? Der Autor, Leon Windscheid, ist auf dem Titelbild zu sehen. In einer großen roten „Denkblase“ prankt der Titel des Buches. Der Untertitel verweist auf seinen Millionengewinn bei Günther Jauch. Das Buch ist 2017 im Ariston Verlag als Hardcover erschienen. Es hat 287 Seiten.

Kurze Zusammenfassung:
Leon Windscheid hat Psychologie studiert, ist Wissenschaftler und führt eine Eventagentur. In 50 Kapiteln beschreibt er anhand von Forschungsergebnissen und eigenen Erfahrungen, wie wir Menschen „ticken“ und wie man aufgrund von Erfahrungen und dem nötigen Wissen z.B. eine Million Euro bei „Wer wird Millionär?“ gewinnen KANN.

Mein Leseeindruck:
Dieses Buch ist keinesfalls eine wissenschaftliche Abhandlung, ganz im Gegenteil, Leon Windscheid findet einen tollen Weg, seine Erfahrungen, sein Wissen und seine Erlebnisse auf gekonnte Weise humorvoll und kurzweilig zu erzählen.

Schon seine Kapitel-Auswahl zeigt, dass er mit viel Humor an dieses Buch gegangen sein muss. So findet man „Unterhosenmillionär“, „Da kann ich nichts für“ oder „Sorgenfürze“ und fragt sich, was dahinter stecken könnte. Er erzählt darin sehr authentisch und spannend von eigenen Erlebnissen, die er mit wissenschaftlichen Forschungsergebnissen gut kombiniert zu einer runden Sache werden lässt, dabei kann er auf die Erfahrungen als Psychologiestudent und Unternehmer zurückgreifen.

Dieses Zusammenspiel gefällt mir gut. Wer Interesse an weiterführender Literatur hat und Quellennachweise sucht, der findet sie am Ende des Buches. Es fehlen störende Fußnoten, so kann man flüssiger lesen.

Bei seinen Ausführungen wirkt er nie belehrend, sondern schildert auch immer sein eigenes Verhalten in bestimmten Situationen, was sehr sympathisch wirkt. Bestimmte Denkfehler werden einem nach dem Lesen dieses Buches klar. Man erfährt von ihm, damit umzugehen und in manchen Situationen differenzierter zu reagieren: Sei es im eigenen Kaufverhalten, in Verhandlungen oder aber auch einfach im Zusammenleben mit Freunden und Familienmitgliedern.

Das letzte Kapitel „Glück kann man kaufen, aber nicht besitzen“ hat mir besonders gut gefallen. Das Leben ist bereichernder, wenn man (schöne) Erfahrungen sammelt als wenn man materielle Dinge sammelt.

Wenn man die Psyche verstehen lernt, dann gelingt einem mehr als man denkt.

Fazit:
Dieses Buch findet einen guten Weg Forschungsergebnisse über die Psyche mit eigenen Erfahrungen (des Autors) zu verknüpfen und dadurch einen verständlichen Weg zum eigenen Denken und Handeln in besonderen Situationen zu finden. Ich fand das Buch sehr kurzweilig, spannend und informativ.

Bewertung: *****

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s