Sturmherz (Corina Bomann)

Die einzig wahre Liebe

Mich hatte das Cover dieses Buches angesprochen. Die kurze Inhaltsangabe hat mich dann dazu gebracht, dieses Buch zu lesen. Die Autorin Corina Bomann hat bereits zahlreiche Romane veröffentlicht, „Die Schmetterlingsinsel“ habe ich schon mit Begeisterung gelesen.

Beschreibung des Buches:
„Sturmherz“ von Corina Bomann ist 2017 im Ullstein Verlag als Taschenbuch erschienen. Es hat 528 Seiten. Das Titelbild zeigt einen Strand mit einer Häuserlandschaft, Möwen und brausenden Wellen. Es könnte sich um einen Hamburger Vorort handeln.

Kurze Zusammenfassung:
Der Roman startet mit einem Prolog, der in der Hamburger Sturmnacht 1962 spielt. Das erste Kapitel beginnt im Jahr 2014: Alexa reist von Berlin nach Hamburg um ihre Mutter Cornelia im Krankenhaus zu besuchen, die nach einem Schlaganfall im Koma liegt. Die Mutter führte einen kleinen Buchladen. Als Alexa im Buchladen und in der Wohnung nach Unterlagen für die Mutter sucht, taucht ein älterer Herr in Begleitung seines Sohnes auf. Er ist ein bekannter amerikanischer Autor, der sich auf Lesereise in Europa befindet. Es stellt sich heraus, dass er Alexas Mutter Cornelia in jungen Jahren kennengelernt hatte.

Mein Leseeindruck:
Die Sturmflut 1962 ist vielen ein Begriff. Hier in diesem Buch dient sie als Grundlage für die Schicksalsgeschichte zweier Menschen, die sich in den Fluten verloren glaubten.
Der Prolog gibt schon einen ersten Eindruck von der geheimnisvollen Geschichte, die sich hier spannt.

Der Roman ist in viele verschiedene Sichtweisen aufgeteilt. Während ein Teil des Romans von einer neutralen Seite erzählt wird, so finden die Rückblicke aus den Sichten von Cornelia und Rick (dem späteren Autor) statt. Es sind Aufzeichnungen in die sich Alexa vertieft.

Der Autorin gelingt es, die Spannung über den gesamten Roman zu halten, immer wieder Spuren zu legen, was genau die beiden Liebenden auseinander gebracht haben könnte.
Der Schreibstil der Autorin vermittelt die Gefühlswelt der Protagonisten sehr gut.

Die Kombination von geschichtlichem Hintergrund und einer Liebesgeschichte ist der Autorin wunderbar gelungen. Das Buch fesselt von der ersten bis zur letzten Seite. Und auch gerade, weil es mitunter im Milieu von Büchern spielt, hat es mich besonders fasziniert.

Dieser Roman zeigt, dass manche Menschen durch ein besonderes Schicksal, die Liebe ihres Lebens verlieren und nie wieder so richtig glücklich werden können. Eigentlich eine sehr traurige Geschichte…

Fazit:
Eine Familiengeschichte, wie ich sie mag. Geschichtliches, Spannung, Liebe und die Welt von Büchern, das alles findet man in diesem lesenswerten Roman.

Bewertung: *****

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s