Excel 2016 Programmieren (Michael Kofler)

Das umfangreiche Handbuch für die Excel-Programmierung

buchtitel-20160925-0636

Schon seit Jahren arbeite ich mit Word und Word-Makros/Programmierung. Mit Excel und der Programmierung habe ich mich bisher wenig beschäftigt.

Beschreibung des Buches:
Dieses umfassende Handbuch „Excel 2016 Programmieren“ ist 2016 im Hanser Verlag erschienen. Es handelt sich um eine gebundene Ausgabe mit 860 Seiten. Die Buchdeckel sind flexibel gehalten. Der Autor Michael Kofler ist mir schon von zahlreichen anderen Fachbüchern im Bereich Linux, Visual Basic und Java bekannt. Sein Sprachstil wurde mehrfach ausgezeichnet und auch ich bin bisher mit seinen Handbüchern sehr gut zurechtgekommen.

Kurzer Überblick:
Das Buch gliedert sich in 3 Hauptteile (Intuitiver Einstieg, Grundlagen und Anwendung). Im ersten Teil geht es um „das erste Makro“ und um die Veränderungen von Excel 2007 bis 2016.

Der zweite Teil beschäftigt mit der Entwicklungsumgebung, den VBA-Konzepten, Programmiertechniken, Fehlersuche, Dialoge und der Benutzeroberfläche von Excel 2016.

Im dritten Teil gibt es Mustervorlagen, es geht um Diagramme und Zeichnungsobjekte, um die Datenverwaltung in Excel, den Zugriff auf externe Daten, der Datenanalyse, XML- und Listenfunktion und um die Excel-Programmierung für Fortgeschrittene.

Das Buch schließt mit einem Anhang (Download-Dateien) und dem Stichwortverzeichnis.
Es gibt die Möglichkeit, sich dieses Buch als E-Book auf den eigenen Rechner herunterzuladen, so kann man sich einfach und schnell Beispielcode kopieren und selbst ausprobieren und man hat einen schnellen Zugriff auf gesuchte Themen ohne lang im Buch blättern zu müssen.

Es gibt ein Lesebändchen zum Markieren der aktuellen Lesestelle.

Eigener Eindruck:
Das Buch ist, was ich ein wenig schade finde, ganz in schwarz/weiß gehalten. Farbgebung hat für mich immer den Vorteil, dass ich mich an bestimmte Inhalte oft besser erinnern kann.

Die Themenauswahl ist sehr umfangreich. Ein solches Buch hätte mir bei meinen Word-Programmierfragen sicherlich so manches Ausprobieren und langes Suchen erspart. Das Buch bietet eine prima Orientierungshilfe dafür, was so alles in und unter der Excel-Programmierung machbar ist.

Der Sprachstil von Michael Kofler ist leicht verständlich, zu den eigentlichen Erklärungen gibt es auch immer wieder grau unterlegte Tipps, Achtung und Hinweisboxen sowie Anmerkungen und Verweise.

Die zahlreichen Screenshots sind sehr hilfreich, um einzelne Schritte direkt nachvollziehen zu können. Besonders gut gefällt mir der Exkurs der Neuerungen von Excel 2007 bis 2016, da wir auf der Arbeit manchmal mit unterschiedlichen Excel-Versionen zu kämpfen haben.

Man kann dieses Buch als Nachschlagewerk, Lehrgangsunterlage oder als intensiven Einstieg für die Programmierung unter Excel einsetzen. Der Beispielcode hilft, textliche Erklärungen besser zu verstehen und direkt anwenden zu können, in dem man ihn einfach selbst ausprobiert.

Durch die gute Unterteilung dieses Buches, muss man nicht das ganze Buch von vorne bis hinten durcharbeiten, sondern kann sich gezielt die gerade interessanten Kapitel heraussuchen. Manches ist mir schon von der Word-VBA-Programmierung bekannt, deshalb sind für mich einige Kapitel nicht ganz so wichtig andere hingegen ein echtes Neuland.

Fazit:
Dieses Buch bietet sich für Neulinge in der Excel-Programmierung an, da hier Schritt für Schritt verständliche Erklärungen mit Beispielcodes angeboten werden. Aber auch der schon erfahrene Excel-Programmierer wird hier bei den Neuerungen für Excel 2016 sicher fündig werden und sehr viele Tipps in diesem Buch finden.

Bewertung: *****

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s