Dunkle Flut (Isa Maron)

Ein Thriller nach meinem Geschmack – spielt in Amsterdam

DSC_0546

Passend zu einem Amsterdam-Urlaub habe ich diesen Thriller gelesen. Ich mag es, wenn in Büchern Örtlichkeiten vorkommen, die ich kenne. Meistens kaufe ich mir im Urlaubsgebiet dann einen Krimi, der dort spielt.

Beschreibung des Buches:
Der Thriller „Dunkle Flut“ ist im März 2016 im Dumont-Verlag  als Taschenbuch mit 391 Seiten erschienen. Es ist der Auftakt zu einer Reihe (Die Nordsee-Morde) um die Abiturientin Kyra Slagter und der Kommissarin Maud Mertens, ein zweites Buch ist in Arbeit. Die Autorin Isa Maron hat bereits erfolgreiche niederländische Krimis geschrieben. Das Buch wurde von Stefanie Schäfer aus dem Niederländischen übersetzt. Das Titelbild ist dunkel gehalten. Ein Vogel und ein Leuchtturm sind zu sehen, sowie Wellen im Meer. Der Titel ist in einem violetten Kreis (farbige Wellen) gedruckt. Das ist das Wiedererkennungszeichen für diese Reihe. Auch der Folgeband hat einen farblichen Kreis (Wellen) in dem der Buchtitel steht.

Kurze Zusammenfassung:
Kyra steckt mitten im Abitur als ihr Bruder ihr von einer Leiche berichtet. Sofort ist sie zur Stelle, um den Toten am Laternenpfahl „aufzusuchen“. Die Szene erinnert stark an eine bekannte Rembrandt-Zeichnung. Die junge Frau möchte Ermittlerin werden, deshalb ihr starkes Interesse an Kriminalfällen. Allerdings hat sie hier gegen den Widerstand der Kommissarin Maud Mertens zu kämpfen, die sie natürlich von sämtlichen Ermittlungen fern halten will. Als ein weiterer Mord geschieht, ist Kyra in ihrem Element.

Mein Leseeindruck:
Mich hat dieser Thriller von der ersten Seite an gefesselt. Eine junge Frau, die durch intensive Recherche versucht einen Mord aufzudecken, getrieben von dem Verschwinden ihrer Schwester Sarina, das sie noch immer nicht verarbeitet hat. Die ganze Familie leidet unter dem Schock, dass Kyras Schwester eines Tages einfach verschwunden ist.
Die Kapitel sind relativ kurz gehalten. Als Leser bekommt aus unterschiedlicher Sicht den Krimi präsentiert. So ist man immer auf dem Laufenden und „weiß mehr“ als die Ermittler. Die Szenerien sind prima beschrieben. Manchmal etwas zu anschaulich und blutig, denn hier treibt ein Psychopath sein Unwesen.
Das Privatleben der Ermittlerin kommt auch nicht zu kurz, was mir bei Krimis auch immer gut gefällt. Der Thriller ist vom Anfang bis zum Ende geheimnisvoll, temporeich und spannend zugleich.
Parallel zu den Mordfällen wird noch ein zweiter Strang gewoben. Hier scheint es um das Verschwinden der Schwester zu gehen. Ein Cliffhanger am Ende des Buches deutet darauf hin, dass hier noch mehr im zweiten Band folgen kann und muss.

Fazit:
Endlich wieder einmal ein Thriller nach meinem Geschmack: Spannend und temporeich zugleich. Ich freue mich schon auf den Folgeband.

Bewertung: *****

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s