PIP Geheimwaffe Rebhuhn (Anni Ninn)

Kurzweiliger humorvoller „Frauen“-Krimi mit chaotisch, sympathischer Langzeitstudentin

DSC_0747

Auf einer Plattform, auf der sich Autoren und Bücherblogger finden können, ist mir dieser Krimi einer Jungautorin in die Hände gefallen. Die Titelbilder der bisher drei erschienenen Bücher erinnerten mich ein wenig an die Bücher der Autorin Sophie Kinsella. Die Kurzbeschreibung fand ich pfiffig und deshalb habe ich diesen Krimi gelesen.

Beschreibung des Buches:
„PIP  Geheimwaffe Rebhuhn“ von Anni Ninn ist im 2015 als Taschenbuch mit 218 Seiten erschienen. Das Titelbild zeigt eine gezeichnete, bunt gekleidete, junge Frau mit großer Handtasche, in der sich ein Rebhuhn versteckt. Ein charmantes Cover, das neugierig auf den Inhalt macht. Auch die weiteren Bücher aus dieser Reihe sind ähnlich nett gestaltet.

Kurze Zusammenfassung:
PIP, ehemals Langzeitstudentin, hat sich auf Kosten der Verwandtschaft ein schönes Leben gemacht. Doch ihr Betrug ist aufgefallen und sie muss sich endlich einen Job suchen, um ihren Lebensunterhalt selbst zu finanzieren und ihre Schulden zurückzuzahlen. Da passt es gut, dass sie noch eine Rechnung mit ihrem Ex-Freund offen hat: Victor, Journalist, stellt sie tatsächlich als Ermittlerin in einem brisanten Fall ein. Mit ihrer charmanten, unkonventionellen Art gelingt es PIP tatsächlich, brisante Dinge herauszufinden. Da PIP ein weiches Herz hat, kommt sie zu einer ungewöhnlichen Mitbewohnerin, ein Rebhuhn teilt fortan das Leben mit ihr. Die Zwei stürzen sich in ein gefährliches Abenteuer. Werden sie erfolgreich ihren Fall lösen?

Mein Leseeindruck:
Vor einigen Jahren habe ich ein paar Bücher von Sophie Kinsella gelesen. Dieser humorvolle Krimi erinnert mich ein wenig an die Protagonistin aus Kinsellas Büchern. Jung, unkonventionell, manchmal tollpatschig, geldsüchtig, etwas lebensunfähig, aber trotzdem liebenswürdig und mit dem Herz am richtigen Fleck.

Der Roman ist in der Ich-Form aus Sicht von PIP erzählt. Mit viel Wörtlicher Rede ist dieser eher lustige Krimi sehr lebendig. Man darf das Ganze nicht zu ernst nehmen, der Krimi lebt durch seine Situationskomik. Wer hat schon ein Rebhuhn als Haustier und trägt es in der Tasche mit sich herum? Gerade das macht die Figur PIP aber irgendwie ungewöhnlich und sympathisch.

Der Wortwitz und der lebendige Sprachstil von Anni Ninn fesseln beim Lesen und lassen einen immer wieder schmunzeln. Ich könnte mir die Krimifigur PIP auch gut als Protagonistin in einem Serienfilmkrimi vorstellen…

Fazit:
Ein kurzweiliger Krimi, unterhaltsam, spannend und humorvoll. Mal schauen, wie es mit PIP in den folgenden Bänden weitergeht.

Bewertung: ****

Die Autorin hat mir je ein Exemplar ihrer PIP-Krimis zum Verlosen zur Verfügung gestellt (mit Widmung). Im Rahmen von „Blogger schenken Lesefreude“ werde ich diese Bücher in den nächsten Tagen im Rahmen eines Gewinnspieles verlosen.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s