Arsen und Apfelwein (Andrea Habeney)

Durchgängig spannender Frankfurt Krimi

P1040323

Nachdem ich in letzter Zeit eher wenig spannende Thriller gelesen habe, konnte ich nun wieder einen spannenden Krimi mit Lokalkolorit lesen. Ich habe bereits den neusten Krimi „Verschollen in Mainhattan“ von der Autorin Andrea Habeney gelesen und fand diesen schon sehr spannend, deshalb wollte ich einen weiteren Fall der Frankfurter Kommissarin Jenny Becker lesen.

Beschreibung des Buches:
Der Krimi „Arsen und Apfelwein“ von Andrea Habeney ist im CONTEverlag erschienen. Er hat 292 Seiten. Es ist der vierte Fall um die Kommissarin Jenny Becker aus Frankfurt am Main.

Das Titelbild zeigt einen roten Apfel mit einem eingeschnitzten Totenkopf und einen Frankfurter Bembel. Das Ganze auf dunklem Hintergrund. Der Krimititel prangt in roter Farbe über der Titelseite. Nachdem ich zunächst keinen Bezug zum Inhalt erkennen konnte, hat sich im Laufe des Lesens herausgestellt, dass das Titelbild bestens zum Inhalt passt. Ich finde diese Titelseite sehr ansprechend für diesen Krimi.

Kurze Zusammenfassung:
Kurz vor Weihnachten wird eine misshandelte Mädchenleiche im Main gefunden, auf der Weihnachtsfeier der Polizei wird ein Nikolaus vergiftet und in der Nähe des Kronberger Opel-Zoos finden Spaziergänger die Leiche eines reichen jungen Mannes.

So hat Jenny Becker in der eigentlich besinnlichen Weihnachtszeit alle Hände voll zu tun. Haben diese Fälle einen gemeinsamen Ursprung? Hängen sie vielleicht zusammen? Das Team um Jenny Becker ermittelt.

Mein Leseeindruck:
Wie auch der erste Krimi von Andrea Habeney, den ich vor kurzem gelesen habe, konnte mich dieser sofort fesseln. Mir liegt der Sprachstil der Autorin. Ihre Beschreibungen der Örtlichkeiten, die ich in den meisten Fällen kenne, sind toll. Man fühlt sich, als würde man die beschriebenen Straßen selbst befahren oder entlangspazieren. Vieles ist einem als Bewohner des Rhein-Main-Gebietes natürlich sehr bekannt, aber auch Nichtkenner der Örtlichkeiten bekommen durch die detailreiche Beschreibung einen Eindruck vom Leben im Rhein-Main-Gebiet. Besonders fasziniert hat mich, dass die Autorin auch einen realen Fall mit in ihren Krimi eingebaut hat.

Einen Einblick in das Botschaftsleben zu bekommen fand ich interessant, vieles war mir so nicht ganz bekannt. Wahrscheinlich nicht übertrieben sind die Beschreibungen des luxuriösen Lebens in manchen Villen und der damit verbundenen Entfremdung zum „echten“, “realen“ Leben. Jugendliche die mit viel Geld aber umso weniger Liebe unterstützt werden.

Der Krimi ist mit Fokus auf die Kommissarin Jenny geschrieben, so hat man als Leser keinen Vorsprung. Das gefällt mir gut. Auch wird auf komplizierte Rückblicke verzichtet und die Anzahl der mitwirkenden Personen ist gut überschaubar.

Auch hier konnte mich das Ermittlerteam wieder mit seinem sympathischen Auftreten überzeugen. In Andrea Habeneys Krimis geht es weniger um blutige Verbrechensbeschreibungen, Wert wird mehr auf die spannende Ermittlerarbeit gelegt.

Da für mich auch das Privatleben der Ermittler zu einem Krimi gehört, gefallen mir die Krimis von Andrea Habeney so gut, denn dieses Privat- und Liebesleben kommt in ihren Romanen auch nicht zu kurz.

Auch ohne die Vorgängerfälle zu kennen, kann man diesen Krimi lesen. Trotzdem werde ich versuchen als nächstes die ersten drei Fälle in richtiger Reihenfolge zu lesen, um mehr über die Entwicklung Jennys als Kommissarin zu erfahren.

Fazit
Ein spannender und gut entwickelter Krimi, der zwar in der Weihnachtszeit spielt, den man aber zu jeder Zeit lesen kann. Hoffentlich gibt es noch viele weitere Fälle um das Ermittlerteam um Jenny Becker.

Bewertung: *****

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s