Das Verstummen der Krähe: Kriminalroman (Kristina-Mahlo-Reihe) (Sabine Kornbichler)

Krimi mit aktuellen Themen verfeinert

P1030916

Das Buch „Das Verstummen der Krähe“ von Sabine Kornbichler ist ein Taschenbuch, das 432 Seiten umfasst. Die Aufmachung des Buches spricht mich durchaus an, es ist eine Krähe auf einem umrankten Grabstein zu sehen. Das Titelbild passt gut zum Inhalt des Buches.

Der Kriminalroman ist in 23 Kapitel unterteilt. Die Geschichte ist aus Sicht der Protagonistin Kristina Mahlo – Anwältin der Toten – erzählt. Es gibt bereits einen Roman der Autorin um Kristina Mahlo, die als Nachlassverwalterin arbeitet. Die Autorin hat früher noch weitere voneinander unabhängige Romane geschrieben.

Kristina soll einen Nachlass einer verstorbenen Frau an deren 5 Freunde verteilen, wenn deren Unschuld am Tod ihres Mannes bzw. ihres gemeinsamen Freundes nachgewiesen werden kann. Ist dies nicht der Fall, so erhält der Tierschutz das Erbe. Bei ihren Nachforschungen stellt Kristina fest, dass auch ihr verschwundener Bruder irgendwie in die ganze Geschichte der Freunde verwickelt ist.

Mir hat das Buch von Anfang an gefallen. Das Titelbild sprach mich sogleich ein. Die detailgetreuen Beschreibungen von Kristinas Umfeld, der Wohnsituation mit ihren getrennt lebenden Eltern, den Freunden und Bekannten.

Die Charaktere sind wunderbar beschrieben, Kristinas neue Kollegin, die Freundin, der Freund als auch der eigene Hund und die Hofkrähe, die jeden Tag auftaucht um ihr Futter abzuholen.

Die Handlungsstränge sind gut durchdacht. Es kommt zu keiner Zeit Langeweile auf, im Gegenteil: man kann das Buch kaum aus der Hand legen. Es ist einfach zu spannend. Viele aktuelle soziale Themen werden angesprochen und durch die verschiedenen Charaktere aus unterschiedlichen Sichtweisen dargestellt. So ist u.a. ein Thema: Kinderwunsch und medizinische Hilfen. Trotzdem will das Buch nicht belehren, man bekommt einfach verschiedene Sichten auf dieses und andere Themen.

Der Krimi bzw. Thriller selbst ist spannend. Bis zum Schluss ahnt man nicht wer hier Täter, Verräter oder auch nur Lügner ist. Außerdem kommt der Krimi fast ganz ohne brutale Gewalt aus.

Mein Fazit: Ein lesenswerter Krimi mit netten Protagonisten, einer familiären Wohnsituation und einer zahmen Krähe….

Bewertung: *****

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s