Das Wunder von Treviso (Susanne Falk)

Don Camillo lebt!

P1030913

Beschreibung des Buches:
Der Roman „Das Wunder von Treviso“ von Susanne Falk ist im Kindler-Verlag erschienen. Er umfasst 256 Seiten. Die Geschichte spielt in Italien in einem kleinen Dorf.

Das Titelbild zeigt eine Frau mit einem Herz in der Hand.

Kurze Zusammenfassung:
Der Ort Treviso gähnt vor Langeweile, da kommt dem Pfarrer Don Antonio eine Idee. Er lässt eine Madonna präparieren, so dass sie rote Tränen weint. Es dauert nicht lange und die kleine Gemeinde wird zum Pilgerort. Alle Gewerbetreibenden profitieren davon. Die Schwester von Don Antonio kommt ebenfalls in den Ort, um ihren Bruder zu unterstützen, dabei verliebt sie sich in den Friseur Luigi. Bald wird der Vatikan auf die Madonna aufmerksam und will Treviso in Gestalt eines Gesandten einen Besuch abstatten. Jetzt überschlagen sich die Ereignisse.

Mein Leseeindruck:
Man findet sich schnell in die Geschichte ein. Zunächst erinnert das Ganze an die Geschichten von Don Camillo und Pepone. Der Pfarrer erscheint als gewitzter Geistlicher mit guten Ideen. Er schreckt vor keiner Tat zurück. Nebenbei entwickelt sich auch noch eine Liebesgeschichte, was den Roman sehr lebendig macht. Die Mentalität der Norditaliener wurde von der Autorin auch wunderbar herausgearbeitet.

Fazit:
Ein humorvolles Buch, das sich leicht liest und zum Schmunzeln anregt. Ein Lesevergnügen, so zwischendurch, um Abzuschalten durchaus geeignet.

Bewertung: ****

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s