Für immer und eh nicht (Heike Wanner)

Locker, flockiger Sommerroman

P1030999

Beschreibung des Buches:
Der Liebesroman etwas anderer Art „Für immer und eh nicht“ von Heike Wanner ist im Ullstein Verlag als Taschenbuch erschienen. Er umfasst 307 Seiten. Der Roman spielt in Südafrika und im Rhein-Main-Gebiet. Es handelt sich um einen Liebesroman der etwas anderen Art.

Das Titelbild zeigt zwei Goldfische unter einem Angelhaken. Passt gut zum Inhalt.

Kurze Zusammenfassung:
Theresa, 38 Jahre alt, reist nach Südafrika um bei ihrer Freundin Hanna ein paar Urlaubstage zu verbringen. Dort lernt sie ihren „Traummann“ Raphael kennen. Was sie nicht weiß, Raphael ist ein echter Engel und mit einer Mission unterwegs. Er hat alle Eigenschaften, die Theresa sich von einem Mann wünscht. Nach dem Urlaub treffen sich beide im Alltag in Wiesbaden und Umgebung wieder, denn Raphael besitzt ein Schloss am Rhein. Doch der Alltag sieht dann ganz anders aus als erwartet. Verwirrungen, Verwicklungen, ein anderer Mann und die Familie lassen Theresa den Traum von einem Traummann überdenken. Die Geschichte nimmt ihren Lauf. Das Ende überrascht nicht unbedingt.

Mein Leseeindruck:
Das Buch beginnt mit einer Zusammenkunft von Engeln im Himmel. Das allein fand ich als Einstieg schon gelungen. Mal ein ganz anderer Anfang eines vermeindlichen Liebesromans.
Ein Engel bekommt die Aufgabe, einen Traummann zu spielen. Er wird in Gestalt des perfekten Kandidaten für eine auserkorene Enddreißigerin zur Erde geschickt, um eine Beziehung mit ihr einzugehen. Die Geschichte ist von Anfang an fesselnd und lustig beschrieben. Die Leserin (ich nehme mal an, da Frauenroman) ist der Hauptperson Theresa in einem Voraus, sie weiß, dass der Traummann ein Engel ist. Die Beschreibungen der einzelnen Szenen sind sehr gut gelungen. Man kann sich alles gut vorstellen und meint (wie ein Engel) neben den Protagonisten zu stehen und sie zu beobachten. Manchmal möchte man doch gerne eingreifen und Theresa wachrütteln. Das Ende überrascht nicht, macht aber dann doch nachdenklich.

Ich habe das Buch im Urlaub gelesen und konnte es ziemlich am Stück lesen. Es bot mir großartige Unterhaltung. Eine Lektüre für den Sommerurlaub am Strand.

Bewertung: ****

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s